Steckbrief: T-Online Mediencenter

Die Telekom ist ein gigantisches Unternehmen, welches mit der Telekom-Cloud einen ebenso gigantischen Service anbietet. Der kostenlose Online-Speicher ist groß und bietet unterschiedlichste Möglichkeiten des Daten-Speicherns. Innerhalb des T-Online Mediencenters können Bilder, Videos und Dokumente abgelegt, geteilt und bearbeitet werden. Weitere Features optimieren den Cloud-Dienst zusätzlich. Für die Telekom-Cloud muss man kein Kunde beim Telefonanbieter sein, eine Registrierung ist über eine kostenlose Mail-Adresse möglich.

T-Online Mediencenter – Die Funktionen

Nach der Registrierung kann das Mediencenter direkt in die PC-Ordnerstruktur integriert werden, per Drag & Drop werden Dateien dann ganz einfach in die Cloud geschoben und gespeichert. Die Cloud ist über den Webbrowser ebenso aufrufbar, wie über den Cloud-Client, den es auch für Chromebooks gibt. Außerdem stehen kostenlose Apps für Android, iOS und Blackberry zur Verfügung.

Durch die Synchronisation der abgelegten Dateien können diese vom Handy, Tablet oder PC genauso abgerufen werden, wie über das TV – sofern man Telekom oder Sky-Kunde ist und über Home-Entertainment verfügt. Außerdem bietet die Telekom-Cloud einen integrierten Musik-Player, wodurch auch die, in der Cloud gespeicherten Mediendateien angehört werden können. Streaming ist nicht möglich, man kann die Inhalte aber über einen Mail-Link teilen und so zumindest den Pfad zugänglich machen. Die Rechtevergabe funktioniert ebenfalls kinderleicht und auch eine übersichtliche Versionsverwaltung ist bei der Telekom-Cloud Standard. Somit ist das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten ebenfalls kein Problem mehr.

Wer Mitglied im T-Online Mediencenter ist, der kann auch auf zahlreiche Partner-Features zugreifen und hat so noch weitere Vorteile. Beispielsweise stehen Apps für die mobile Bearbeitung von unterschiedlichsten Dokumenten bereit, es gibt eine App, die verschiedene Cloud-Speicher miteinander verbindet, Kassenzettel digitalisiert oder auch Dias, Filme und Tonaufnahmen. Mit der Telekom-Cloud ist also einiges möglich.

Speichermenge und Besonderheiten

Als einziger Cloud-Dienst bietet die Telekom-Cloud 25 GB Speicher gratis an. Das ist zugleich auch die Besonderheit, denn der Speicher ist wirklich sehr groß. Diesen kann man gegen eine Gebühr auf 50 GB oder 100 GB erweitern. Und das ab einem monatlichen Preis von 4,95 € bzw. 5,95 €. Der E-Mail Speicherplatz ist bei der Telekom auch nicht integriert, wie es viele andere haben, sondern extra und beträgt zwischen 1 GB und 15 GB. Die kostenpflichtigen Versionen sind werbefrei und beinhalten zusätzlich einen erhöhten Spam-Schutz. Weiterhin sendet das Unternehmen jeden Monat eine Status-Mail und informiert jeden User über seinen aktuellen, noch verfügbaren Speicherplatz.

Serverstandort und Sicherheit

Das Gute an der Telekom-Cloud ist die hohe Sicherheit für die abgelegten Daten. Die Server stehen in eigenen Telekom Rechenzentren in Deutschland, es gilt also deutsches Datenschutzrecht. Die Speicherung und Sicherung der Daten geschieht auf mehreren Ebenen, der Datentransfer geschieht über eine 128bit-SSL Verschlüsselung. Das Mediencenter ist TÜV-zertifiziert und somit ein sehr sicherer Ort für das ablegen von privaten Fotos oder geschäftlichen Dateien.

T-Online Mediencenter Überblick

Auch als nicht Telekomkunde kannst du die Telekomcloud nutzen: http://medien-center.telekom.de

Clients Fest Windows

Mac OS

Linux

Clients Mobil Android

Windows Phone

iOS

Blackberry

Teilen mit Freunden möglich?

Versionsverwaltung

Bearbeiten im Browser

Streaming auf Chromebook

Serverstandort

D

Kostenloser Speicherplatz

25 Gigabyte

Kosten 50 Gigabyte

4,95 €

Kosten 100 Gigabyte

9,95 €

 

Technorati Tags: , , , ,

Dieser Beitrag wurde in Cloud, Netz, Apps, Internet veröffentlicht und mit , , , , getagged. Setze dein Lesezeichen zum permalink.

Hinterlasse einen Kommentar: